GANZ SCHÖN SÄCHSY

Tag der Sachsen

Heute beginnt in Aue-Bad Schlema der Tag der Sachsen, das größte Volks- und Heimatfest im Freistaat Sachsen, das jährlich am ersten Septemberwochenende stattfindet.

 

Sächsisch für Anfänger

 

Angelsachsen

Germanischer Volksstamm, benannt nach seiner Vorliebe für den Angelsport (lat.: Saxones piscinarii)

 

Der Angelsachse,

Leipziger Ladengeschäft und Onlineshop für Anglerbedarf

 

Arbeiter- und Bayernstaat

Ostdeutsches Bundesland (v.a. Sachsen), das nach dem Mauerfall von Entwicklungshelfern aus Bayern okkupiert wurde (scherzhaft)

 

August, der starke

So nennt man in Sachsen einen heißen Sommer

 

bautzen

Sächsisches Verb für das Hinfallen kleiner Kinder, die gerade Laufen lernen: „Haddu bautz demacht?“

 

Dynamo Dresden

Entstanden aus der Unterhaltung zweier sächsischer Fußballfans: „Was issn ä Dünohmo?“ – „Dresden, dann kommt Strom raus!“

 

gendern

Sächsisch für ‚mit einem Boot umkippen‘

 

Grünes Gewölbe

So nennen Sachsen den deutschen Wald

 

Hauptverkehr-Sachse

Chef der sächsischen Verkehrspolizei

 

Lausitz

So nennen Sachsen die vom Hintern des vorherigen Benutzers noch warme Klobrille

 

Leipziger Allahlei

Sächsische Moslem-Spezialität

 

Meißenknödel (nicht Meisen-)

Sächsische Sättigungsbeilage

 

Sachsen-Anhalter

Sächsischer Verkehrspolizist

 

Sachsen-Dung, der (nicht Sach-Sendung)

Düngemittel aus ostdeutscher Herstellung

 

Sächsische Schweiz

Im Mittelalter von sächsischen Truppen eroberter Schweizer Kanton

 

Sächsismus

In Sachsen verbreitete geschlechtsspezifische Diskriminierung, zum Beispiel die Tatsache, dass es zwar einen Semper-Opa, aber keine Semper-Oma gibt

 

Seiffen-Oper

Volkstümliche Oper aus dem Erzgebirge, ähnlich der Dreigroschenoper

 

Zwick-„Au!“, das

Typisch sächsische Reaktion auf das Gekniffenwerden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0